Traumapädagogik Diplomlehrgang Jänner 2023

LOCATION : Fasholdgasse 3/3, 1130 Wien
LED BY: Tripolt, Drexler, Kaufmann, Schaffer
START : Friday 2023-01-27
END : Saturday 2024-05-18
PRICE : EUR 3220,-


Registration form





  • You will receive a registration confirmation by e-mail to your contact address
  • Confirm by clicking on the confirmation link
  • The application is then binding (Double-Opt-in for your safety)
  • Please also check your spam folder if the e-mail does not arrive shortly



Questions?

Do you have any questions about the event? Please fill in the form and send us your inquiry.
We will answer you as soon as possible.



Der Lehrgang besteht aus 6 Modulen, Supervision, Praxistransfer und der Abschlussarbeit

Traumakompetenz in Beratung, Begleitung und Pädagogik Teil 1

Grundkenntnisse: Entstehung und Auswirkungen einer Traumatisierung
Neurobiologische Grundlagen: Toleranzfester des Nervensystems und Resilienz
Traumakompensation und Traumaschema
Auftragsklärung und Umgang mit dem Traumasog
Grundhaltungen in der Arbeit mit Trauma-Überlebenden
Stabilisierung und praktische Übungen
Einführung in prozessorientierte Traumatherapie mit Schwerpunkt IBT

Fr. 27. - Sa. 28.1.2023
Fr: 14:00 – 20:00, Sa: 10:00 – 18:30
19 UE
Leitung Mag. Romana Tripolt und Dr. Diana Schaffer

Tanz aus dem Trauma - IBT Selbsterfahrung

Tanz aus dem Trauma kann einzeln oder in Verbindung mit der Weiterbildung IBT - Integrative bewegte Traumatherapie gebucht werden.
Wir nutzen den Tanz, die Gruppe und die individuellen Stärken als Unterstützung für den Entwicklungs- und Wachstumsprozess.
Methoden: IBT, 5Rhythmen, Stabilisierung und Einzelarbeit in der Gruppe.
Vorraussetzung: Dieses Wochenende ist als Selbsterfahrungsworkshop konzipiert und daher offen für alle. Voraussetzung ist ein telefonisches Informationsgespräch mit Mag. Romana Tripolt.

Fr. 3. - So. 5.2.2023
Fr. 10:00 - 18:00, Sa. 10:00 - 18:00, So. 10:00 - 17:00
27 UE
Leitung Mag. Romana Tripolt

Veranstaltungsort
Gasthof Flackl, Hinterleiten 12, 2651 Reichenau / Rax

Traumakompetenz in Beratung, Begleitung und Pädagogik Teil 2

Belastungs- und Ressourcen - Diagramm
Theoretische und wissenschaftliche Grundlagen, das AIP - Adaptive Information Processing Modell (F. Shapiro) und die Polyvagaltheorie ( S. Porges), Kohärenztheorie (Ecker und Hulley)
Methoden zur Aktivierung von Kraftquellen und weitere Übungen zur Stabilisierung mit IBT
Die Rolle des Körpers in der Phase der Stabilisierung
Bewegungs- und körperorientiertes Arbeiten
Bilaterale Stimulierung zur Ressourcenverankerung (Augenbewegungen, Tapping)
Aktive Distanzierung als stabilisierendes Element
Imaginations- und Phantasiereisen
Supervision und Fallbesprechungen

Fr. 24. - Sa. 25.3.2023
Fr: 14:00 – 20:00, Sa: 10:00 – 18:30
19 UE
Leitung Dr. Diana Schaffer

Transgenerationale Traumatisierung

Zunächst wird in dieser Weiterbildungteil der wissenschaftliche Hintergrund vermittelt. Mit Hilfe einer Live-Demonstration und Videoausschnitten wird den TeilnehmerInnen die Gelegenheit gegeben, der Referentin über die Schulter zu schauen und so das von ihr entwickelte therapeutische Vorgehen kennenzulernen.
Im Anschluss an das Seminar werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Kriterien kennengelernt haben, anhand derer transgenerational weitergegebene Traumata diagnostiziert werden können und ein vertieftes Verständnis für transgenerational übertragene Traumata erarbeitet haben.

Fr. 12. - Sa. 13.5.2023
Fr. 14:00 - 20:00, Sa. 10:00 - 18:30
19 UE
Leitung Dr.med. Katharina Drexler

Mindful Self-Compassion (MSC)

Dieser Abschnitt führt in die Theorie sowie die Grundzüge der Praxis des empirisch geprüften Trainings „Achtsames Selbstmitgefühl“ (Mindful Self-Compassion, MSC) ein. Wir arbeiten mit diversen Methoden des erfahrungsbezogenen Lernens wie Meditation, Vorträgen, Übungen in der Gruppe und Diskussionen. Dies führt uns auf eine Reise der Selbsterfahrung und hin zu einem liebenswürdigeren Umgang mit uns selbst.

Fr. 16. - So. 18.6.2023
Fr. 14:00 - 19:00, Sa. 10:00 - 18:00, So. 10:00 - 14:00
22 UE
Leitung Prim. Dr. Paul Kaufmann

TP Supervision

Fr. 30.06.2023
Fr. 17:00 - 20:00
4 UE
Leitung: Dr. Diana Schaffer
Assmayergasse 24, 1120 Wien oder online

Supervisions-, Praxis- und Selbsterfahrungstage 1, Präsentation der Abschlussarbeiten, Wiederholung der Inhalte

Die Gruppensupervision bietet Raum für Einzelfallsupervision und unterstützen bei der Implementierung des Erlernten in den Berufsalltag. Die Übungseinheiten bieten Gelegenheit, das Erlernte zu vertiefen und in der Selbsterfahrung zu erleben. Am Samstag Nachmittag werden die Abschlussarbeiten des vorhergehende Lehrgangs präsentiert.

Fr. 8. - Sa. 9.9.2023
Fr. 14:00 - 20:00, Sa. 10:00 - 18:30
19 UE
Leitung: Mag. Romana Tripolt

TP Supervision

Fr. 1.12.2023
Fr. 17:00 - 20:00
4 UE
Leitung: Dr. Diana Schaffer
Assmayergasse 24, 1120 Wien oder online

IBT Affektregulation

Die 3 basalen Unterstützungssysteme
Einen Schutzraum aufbauen
Bewegte Reise durch den Körper
Ressourcebewegung
Sicherer Ort in Bewegung
Gewicht nehmen- Gewicht geben (Trager Approach)
Form und Struktur in Bewegung und Stille
Sanfte und einfache Asanas (Körperhaltungen) zur Stabilisierung
Beruhigende und aktivierende Atemübungen (Pranayama)

Fr. 8. - So. 10.3.2024
Fr. 14:00 - 19:00, Sa. 10:00 - 18:00, So. 10:00 - 15:00
24 UE
Leitung Mag. Romana Tripolt

Supervisions-, Praxis- und Selbsterfahrungstage 2, Präsentation der Abschlussarbeiten

Die Gruppensupervisionen bietet Raum für Einzelfallsupervision und unterstützen bei der Implementierung des Erlernten in den Berufsalltag. Die Übungseinheiten bieten Gelegenheit, das Erlernte zu vertiefen und in der Selbsterfahrung zu erleben. Am Samstag Nachmittag werden die Abschlussarbeiten präsentiert.

Fr. 17. - Sa. 18.5.2024
Fr. 14:00 - 20:00, Sa. 10:00 - 18:30
19 UE
Leitung: Mag. Romana Tripolt

Veranstaltungsort: AT - Akademie für Traumatherapie, Fasholdgasse 3, 1130 Wien
Außer:
Tanz aus dem Trauma, Hinterleiten 12, 2651 Reichenau / Rax
Die Supervision am 30.6. und 1.12.2023 findet online statt.

Beitrag für alle 6 Module, Supervision, Praxistransfer und Präsentation der Abschlussarbeiten € 3220 bei Gesamtbuchung

Der Lehrgang Traumapädagogik ist zertifiziert durch die GPTG - Gesellschaft für Psychotraumatologie, Traumatherapie und Gewaltforschung.

Beitrag ohne Diplom (Supervision, Praxistransfer und Präsentation der Abschlussarbeiten) € 2475
Falls Sie diese Variante wählen, bitte bei der Anmeldung angeben!

Zur Website der Akademie für Traumatherapie mit der genauen Beschreibung dieses Angebotes

Zur Website der Akademie für Traumatherapie

Kostenloser Rücktritt und Umbuchung bis eine Woche nach Anmeldung.
Ansonsten gilt: Bearbeitungsgebühr Lehrgänge bis 2 Monate vor Beginn bei Rücktritt € 100.- & bei Umbuchung € 50.-
Bearbeitungsgebühr Einzelmodul bis 2 Monate vor Beginn bei Rücktritt € 40.- & bei Umbuchung € 30.-
Bei Rücktritt vom 60. bis 21. Tag vor Beginn: Es werden 50 % der Kursgebühr rückerstattet bzw. sind fällig.
Ab 20 Tage vor Beginn: Keine Rückzahlung bzw. volle Zahlungspflicht, falls der Beitrag noch nicht bezahlt wurde.
Gegen eine Bearbeitungsgebühr von € 50,- kann ein:e Ersatzteilnehmer:In genannt und der Platz weitergegeben werden. Ein Nichterscheinen, aus welchen Gründen auch immer, befreit nicht von der Zahlungspflicht.
Die Bearbeitungs- bzw. Stornogebühren gelten unabhängig davon, ob zum Zeitpunkt der Stornierung die Teilnahmegebühr bezahlt ist oder nicht.
Eine Rückvergütung nicht konsumierter Unterrichtseinheiten ist nicht möglich. Stornokosten für bereits gebuchte Zimmer und Unterkünfte sind von den Stornobedingungen der jeweiligen Veranstaltungshäuser abhängig und müssen mit diesen eigenständig geklärt werden. Wir haften nicht für anfallende Gebühren, die durch das Nichterscheinen entstehen.
Bei sehr geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns vor, Veranstaltungen abzusagen oder in gekürzter Form abzuhalten. Dies gilt auch wenn Verordnungen oder Reisebeschränkungen die Anreise bzw. Durchführung unmöglich oder unzumutbar machen. Bereits einbezahlte Gebühren werden bei Absage vollständig, bei Kürzung anteilig rückerstattet.
Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Durchführung aktuellen COVID Regelungen. Falls Verordnungen oder Reisebeschränkungen die Anreise bzw. Durchführung nicht möglich machen, wird ein Ersatztermin genannt. Falls Sie zu diesem Ersatztermin nicht teilnehmen können besteht die Möglichkeit des kostenlosen Rücktritts bis eine Woche vor Beginn des ursprünglichen Termins.




Back to Top