Traumakompetenz für BeraterInnen Teil 2

ORT : 6840 Götzis, Vorarlberg
LEITUNG: Mag. Barbara Oesterle
BEGINN : Freitag 25.01.2019
ENDE : Sonntag 27.01.2019
PREIS : EUR 336,-


Anmeldeformular





  • Sie erhalten eine Anmeldebestätigung per E-Mail an Ihre Kontaktadresse
  • Sie bestätigen durch Klick auf den Bestätigungslink
  • Die Anmeldung ist erst dann verbindlich (Double-Opt-in zu Ihrer Sicherheit)



Fragen?

Haben Sie noch Fragen zur Veranstaltung? Füllen Sie bitte das Formular aus und senden Sie uns Ihre Anfrage.
Wir werden Ihnen so rasch als möglich antworten.



Ein Seminar für alle Interessierten,
...die beruflich mit traumatisierten Menschen zu tun haben
...die neugierig darauf sind wie sie Stärken herausarbeiten und fördern können, die im Überleben und Weiterleben nach einer Traumatisierung entstehen.
…die dazu beitragen wollen, Stabilität und Fähigkeit zur Alltagsbewältigung nach einer Traumatisierung wieder zu vergrößern.
...die Menschen in Krisensituationen bei der Re-Orientierung im Hier und Jetzt kompetent unterstützen wollen
…die praxisnahe und körperorientierte Methoden erlernen wollen, welche zur Stabilisierung und Sicherheit und damit zur Erhöhung der Lebensqualität beitragen.

In diesem Seminar werden Antworten unter anderem zu folgenden Fragen gefunden:
Was ist ein Trauma und welche Folgen hat es?
Woran erkenne ich eine posttraumatische Belastung und mögliche Traumafolgeerkrankungen?
Wie kann ich Überlebenskompetenz und Resilienz stärken und fördern sowie Kraftquellen aktivieren helfen?
Welche Möglichkeiten und Grenzen gibt es innerhalb meiner beruflichen Tätigkeit?
Was kann ich als BeraterIn oder PädagogIn tun?
Wann ist es sinnvoll und notwendig weiter zu überweisen und wie kann ich das erkennen?

Inhalte Teil 2:
Belastungs- und Ressourcen - Diagramm
Methoden zur Aktivierung von Kraftquellen und weitere Übungen zur Stabilisierung
Die Rolle des Körpers in der Phase der Stabilisierung
Bewegungs- und körperorientiertes Arbeiten
Bilaterale Stimulierung zur Ressourcenverankerung (Augenbewegungen, Tapping)
Aktive Distanzierung als stabilisierendes Element - weitere Methoden
Imaginations- und Phantasiereisen, Lösende Bewegungen
Supervision und Fallbesprechungen

Zielgruppe:
PsychologInnen, Lebens- und SozialberaterInnen, Telefonberater, Coaches, PädagogInnen, SozialbetreuerInnen für bestimmte Zielgruppen wie in der Flüchtlingshilfe, JugendbetreuerInnen…u.ä.m.

Leitung:
Mag. Barbara Oesterle: Psychotherapeutin für Integrative Gestalttherapie und Traumatherapie, Lebens- und Sozialberaterin, Trainerin in der Erwachsenenbildung

Termin:
Teil 2
25. - 27.01.2019

Zeiten
Freitag: 18 – 20
Samstag: 10 – 18
Sonntag: 10 – 14

Veranstaltungsort:
Bildungshaus St. Arbogast
Jugend- und Bildungshaus
Montfortstraße 88, 6840 Götzis, Vorarlberg

Beitrag
€ 336,- bei Einzelbuchung

Zur Website der Akademie für Traumatherapie

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Kostenloser Rücktritt und Umbuchung bis eine Woche nach Anmeldung.
Danach gilt Bearbeitungsgebühr bis 2 Monate vor Beginn: Rücktritt € 40,-, Umbuchung € 20.,-
Bei Rücktritt vom 60. bis 21. Tag vor Beginn: 50% der Kursgebühr werden rückerstattet bzw. sind fällig.
Ab 20 Tage vor Beginn: Keine Rückzahlung bzw. volle Zahlungspflicht falls der Beitrag noch nicht bezahlt wurde.
Gegen ein/e Bearbeitungsgebühr von € 40,- kann ein/e ErsatzteilnehmerIn genannt und der Platz weitergegeben werden. Ein Nichterscheinen, aus welchen Gründen auch immer, befreit nicht von der Zahlungspflicht.
Die Bearbeitungs- bzw. Stornogebühren gelten unabhängig davon, ob zum Zeitpunkt der Stornierung die Teilnahmegebühr bezahlt ist oder nicht.
Eine Rückvergütung nicht konsumierter Unterrichtseinheiten ist nicht möglich. Stornokosten für bereits gebuchte Zimmer und Unterkünfte sind von den Stornobedingungen der jeweiligen Veranstaltungshäuser abhängig und müssen mit diesen eigenständig geklärt werden. Wir haften nicht für anfallende Gebühren die durch das Nichterscheinen entstehen.
Bei sehr geringer Teilnehmerzahl behalten wir uns vor Veranstaltungen abzusagen oder in gekürzter Form abzuhalten. Bereits einbezahlte Gebühren werden bei Absage vollständig, bei Kürzung anteilig rückerstattet.




Back to Top